Sachsen-Anhalt

    31.08.2016 - ver.di kritisiert Forderung der Linken nach Schließung …

    31.08.2016 - ver.di kritisiert Forderung der Linken nach Schließung der Truppenübungsplätze in Sachsen-Anhalt

    Magdeburg. Auf heftige Kritik der Gewerkschaft ver.di stößt die Forderung der Linksfraktion nach Schließung der Truppenübungsplätze in Sachsen-Anhalt. Dies will die Fraktion in einem Antrag am 1. September in den Landtag einbringen.

    Werner Theis, zuständiger Fachbereichsleiter der Gewerkschaft ver.di, sagte dazu: „Mit solchen Schaufensteranträgen wird kein Frieden in der Welt geschaffen, aber der Abbau von über 600 qualifizierten, tariflich bezahlten Arbeitsplätzen in einer strukturschwachen Region gefordert. Das hat nichts mit sozialer Politik zu tun.“

    Neben den 600 Arbeitsplätzen direkt auf den Truppenübungsplätzen wären noch viel mehr Arbeitsplätze bei Zulieferern von mittelständischen Unternehmen in der Region betroffen.

    „Die Vorstellung der Linken, die Truppenübungsplätze touristisch zu nutzen, ist eine Illusion, zumindest wenn es um gut bezahlte Arbeitsplätze geht“, so Theis.

    Ver.di fordert die Abgeordneten des Landtags auf, den Antrag der Linken abzulehnen.