Wer wir sind und was wir machen

    Wir beschäftigen uns mit Themen, Trends und Initiativen rund um die Frauen- und Gleichstellungspolitik – in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, in ganz Deutschland und weltweit.

    Dabei legen wir den Fokus auf weibliche Beschäftigte in Dienstleistungsberufen und engagieren uns besonders aus deren Sicht und für deren Interessen:

    • Gleichstellung durchsetzen
    • Frauentätigkeiten in Tarifverträgen aufwerten
    • Arbeitszeit gestalten
    • Gesellschaft gerechter machen

    Geballte Frauenpower

    Die ver.di-Frauen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen engagieren sich u.a.

    • im Landesfrauenrat
    • im Landsbezirksvorstand
    • in den Bezirksfrauenausschüssen
    • im Bundesfrauenrat
    • im DGB-Landesfrauenausschuss
    • im Landesfrauenrat Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
    • in den 13 Fachbereichen
    • in den einzelnen Bezirken
    • in verschiedenen Arbeitskreisen und Projekten

    Der Frauenrat im Landesbezirk

    Der Landesfrauenrat ist das höchste Gremium der ver.di-Frauen im Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.

    Die hier engagierten Frauen befassen sich mit allen frauenrelevanten Themen in ver.di, legen Arbeitsschwerpunkte fest und erarbeiten Entscheidungsvorlagen für den Vorstand unseres Landesbezirks.

    Seit Januar 2015 ist Heike Thoms Vorsitzende des Landesfrauenrats, sie wird unterstützt von den stellvertretenden Vorsitzenden Manuela Plath, Birgit Tragsdorf und Heidrun Wendlocha.

    • 1 / 3

    Der Frauenrat auf Bundesebene

    Frauenkonferenzen

    Gleichstellung schafft Gerechtigkeit! Deswegen veranstalten wir alle vier Jahre in den Landesbezirken und auf Bundesebene unsere Frau­enkon­fe­renzen, auf der De­le­gier­te aus den ­Be­zir­ken über die gleichstellungspolitischen Grundsätze in ver.di beraten.

    Dabei geht es vor allem um Frauen- und Gleichstellungspolitik, die Forderung nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit und der Kampf darum stehen ganz vorne. Das ist leider auch im 21. Jahrhundert immer noch nötig. Auch die Alterssicherung von Frauen und die Auseinandersetzung mit den Folgen prekärer Arbeit wie Minijobs sind für die ver.di-Frauen brandaktuell.

    Übrigens: Sowohl in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen als auch bundesweit machen Frauen über die Hälfte aller Mitglieder der ver.di aus und sind überall aktiv. Damit sind wir eine der größten und durchsetzungsfähigsten Frauenorganisationen in Deutschland.

    Und wir unterstützen alle, die dabei sein und selbst aktiv werden wollen – schreibt uns oder ruft uns an!

    • 1 / 3

    Konferenzen auf Bundesebene

    • 1 / 3

    Frauen bundesweit

    • 1 / 3

    Frauen vor Ort

    Frauen auf Facebook

    Wenn Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.

    ver.di Kampagnen