Pressemitteilungen

    Einzelhandel

    Einzelhandel

    25.07.2017

    Streiks werden am Dienstag in Dresden/Ostsachsen fortgesetzt

    Nach einer eintägigen Pause werden die Streiks im Einzelhandel am Dienstag fortgesetzt. Aufgerufen sind die Beschäftigten von sechs OBI-Märkten, von IKEA und aus dem Kaufland Nickern.

    Die Streikkundgebung findet von 7 – 10 Uhr vor dem OBI Markt in Bannewitz bei Dresden, An der Zschauke 2, statt.

    Wir wollen, so eine ver.di Sprecherin, an diesem Streiktag nochmal besonders auf unsere Forderung nach der Allgemeinverbindlichkeitserklärung hinweisen. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit - das galt im Einzelhandel nur bis zum Jahr 2000. Dieselben Arbeitgeber, die uns in den Verhandlungen von der Billigkonkurrenz "vorjammern", lehnen es ab, genau diese jetzt zu Tarifleistungen zu zwingen. Das zeigt einmal mehr ihre Doppelzüngigkeit. Hier ist aber auch die Politik in der Pflicht, Verantwortung für eine der größten Branchen zu übernehmen. Solange eine Allgemeinverbindlichkeit nur mit Zustimmung der Arbeitgeberseite möglich ist, wird diese gesetzliche Regelung für den Einzelhandel ein "zahnloser Tiger" bleiben.

    Zum 31. Mai 2017 wurden die Gehalts- und Lohntarifverträge für den Einzel- und Versandhandel gekündigt. Die ver.di Forderungen sind:

    - Anhebung der Gehälter und Löhne um 6 % zum 1. Juni 2017

    - 50 € Vorweganhebung in den beiden unteren Gehalts- und Lohngruppen

    - 100 € höhere Ausbildungsvergütungen

    - ver.di – Mitglieder sollen zusätzlich 300 € jährlich bekommen

    - Die Tarifverträge sollen für alle gelten

    - Der Tarifvertrag soll für 12 Monate abgeschlossen werden

    Für Rückfragen und vor Ort:

    Sonja Zimmer unter 01 51 / 12 53 17 72

    Für weitergehende Anfragen:

    Bettina Penz, verantwortliche Gewerkschaftssekretärin für den Einzelhandel, unter 0174 / 94 58 543

     

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de