Pressemitteilungen

    Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst – Warnstreikwelle erreicht …

    Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst – Warnstreikwelle erreicht ihren Höhepunkt

    12.04.2018

    Demonstrationen und Kundgebungen am 13. April 2018 in Leipzig und Dresden

    Am 13. April wird die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft mit Demonstrationen und Kundgebungen die vorläufig letzten Arbeitsniederlegungen vor der entscheidenden Tarifverhandlung (15.-17. April in Potsdam) einläuten.

    "Den Verhandlungsführern auf Arbeitgeberseite werden wir eindrucksvoll vor Augen führen, wie entschlossen die Beschäftigten aus den Dienststellen der Kommunen und des Bundes für die Durchsetzung ihrer Forderungen eintreten", verspricht Oliver Greie, ver.di Landesbezirksleiter für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

    Ablaufplanung für Leipzig:

    9:30 Uhr – Demo vom W.-Leuschner-Platz über Goethestr. und Ring zum Richard-Wagner-Platz

    11:00 Uhr – Kundgebung, Redner für ver.di: Frank Bsirske

    12:00 Uhr – Demo zurück zum W.-Leuschner-Platz

    Für Rückfragen und vor Ort: Sebastian Viecenz, Gewerkschaftssekretär, unter 01 75 / 2 63 86 84

     

    Ablaufplanung für Dresden:

    10:00 Uhr – Demo vom Schützenplatz zum Rathaus (Goldene Pforte)

    11:30 Uhr – Kundgebung, Rednerin für ver.di: Gabriele Meyer

    Für Rückfragen und vor Ort: Frank Fischer, Gewerkschaftssekretär, unter 01 70 / 8 50 28 43

     

    An den beiden Veranstaltungsorten werden sich die Beschäftigten der Stadtreinigung Leipzig, aus den Muldentalkliniken, dem ASR Chemnitz, den Jobcentern und der BA in Chemnitz und Leipzig, aus Kindertagesstätten in Leipzig, Dresden, Freital, aus einer Vielzahl von Sparkassenfilialen, dem SAB und der Heidewasser GmbH Magdeburg, aus den Stadtverwaltungen Magdeburg, Haldensleben, Halle, Dresden, Bautzen, Görlitz und Wittenberg, der Stadtentwässerung und dem Klinikum Dresden, aus Landratsämtern und vielen weiteren Dienststellen einfinden.

    Insgesamt werden mehr als 4.000 Streikenden an den beiden Kundgebungsorten erwartet.

     

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de