Sachsen

    16.06.16 Sachsen - ver.di begrüßt Kurswechsel in der Personalpolitik

    16.06.16 Sachsen - ver.di begrüßt Kurswechsel in der Personalpolitik

    Dresden. Als längst überfälligen, aber noch rechtzeitigen Richtungswechsel in der Personalpolitik begrüßt die Gewerkschaft ver.di das Vorhaben der Staatsregierung zum Stopp des Stellenabbaus.

    Werner Theis, zuständiger Fachbereichsleiter der Gewerkschaft ver.di, sagte: " Wir begrüßen insbesondere, dass jetzt auch die Bereiche der Kern- und Fachverwaltungen neben Polizei und Schulen in den Blick genommen werden. Dass dabei auch unsere Vorschläge wie der nach einem Stellenpool zur Nachwuchsgewinnung und -sicherung umgesetzt werden sollen, ist sehr positiv. Wir sind bereit, diesen Kurs der Demografie-Strategier aktiv zu unterstützen und abzusichern."

    Ver.di hat mit einem Vertreter in der Expertenkommission mitgewirkt, die die Vorschläge erarbeitet hat. Bereits seit Jahren hat ver.di den jetzt für beendet erklärten Stellenabbau kritisiert, der ohne Berücksichtigung der zunehmenden Aufgaben allein aus Spargründen durchgesetzt wurde. Das hat zu den jetzt anerkannten Folgen der Arbeitsverdichtung, Überalterung und hohen Krankheitsraten geführt.