Thüringen

    2016-07-26 Thüringen: Besoldungserhöhung zum 1.9.2016

    Besoldung Thüringen

    2016-07-26 Thüringen: Besoldungserhöhung zum 1.9.2016

    Mit 6 Monaten Verspätung erfolgt Besoldungserhöhung

    Bei der  Beratung des Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetzes 2015/2016 hatte ver.di kritisiert, dass den Beamtinnen und Beamten in Thüringen ein Sonderopfer zur Haushaltssanierung auferlegt wird, das durch nichts gerechtfertigt ist. Nachdem die Tarifbeschäftigten die Erhöhungen zum 1.3.2016 erhalten haben folgen nun die Beamtinnen und Beamten zum 1.9. Die Besoldung wird um 2,1 Prozent erhöht, mindestens jedoch um den Prozentsatz, der 75 Euro (abzüglich 0,2 Prozent) entspricht . Dabei werden den Beamtinnen und Beamten von der Tariferhöhung um 2,3 Prozent, mindestens aber 75 Euro 0,2 Prozent abgezogen, die der Versorgungsrücklage zugeführt werden. Diese Besoldungskürzung ist in Sachsen und Sachsen-Anhalt seit Jahren abgeschafft. Die Versorgungsrücklage in Sachsen-Anhalt ist aufgelöst, Sachsen ist gerade dabei.

    Die Anwärterbezüge werden um 30 Euro erhöht.