Pressemitteilungen

    AMEOS Kliniken Aschersleben-Staßfurt, Bernburg, Haldensleben …

    AMEOS Kliniken Aschersleben-Staßfurt, Bernburg, Haldensleben und Schönebeck

    Streikwelle erneut in Schönebeck angekommen 09.12.2019

    AMEOS Kliniken Aschersleben-Staßfurt, Bernburg, Haldensleben und Schönebeck

    Streikwelle erneut in Schönebeck angekommen

    Zum dritten Mal ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Beschäftigten der AMEOS Klinikum Schönebeck GmbH am 10. Dezember 2019 in der Zeit von 06 bis 22 Uhr zum Warnstreik auf.

    „Das Schweigen und die versteckten Drohungen der Arbeitgeberseite machen die Kolleginnen wütend. In der letzten Woche haben sich deshalb immer mehr Kolleginnen an den Aktionen beteiligt“, erklärt Bernd Becker die Motivation der Streikenden.

    „Die veröffentlichten Meldungen, dass die Arbeitgeberseite schon eine Vielzahl unterschriebener Verträge vorliegen habe, stoßen bei uns auf große Verwunderung. Wir sind mit den über 600 Streikenden stets im Kontakt und uns ist nicht bekannt, dass überhaupt jemand das Angebot angenommen hat. Im Gegenteil, in der letzten Woche wurde nach unserer Kenntnis eine Arbeitgeberveranstaltung wegen zu geringer Beteiligung abgebrochen“, stellt Becker klar.

    Gemeinsam mit dem Marburger Bund fordert ver.di einen Anwendungstarifvertrag zum Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes im Bereich Ärzte und Krankenhäuser. Die Arbeitgeber schweigen weiterhin und sind nicht bereit, Tarifverhandlungen aufzunehmen.

    Ablaufdaten für Schönebeck:

    Ort: AMEOS Klinik, Köthener-Str./ und Lindenstr./ Am Grenadierwerk (Innere Klinik)

    6 bis 8 Uhr Treffen der Streikenden an beiden Standorten, danach Demonstrationen zum Streiklokal SKZ „Treff“, Wilhelm-Helge –Str. 3, von dort gegen 10:45 Uhr gemeinsame Demonstration zum Kundgebungsort auf dem Marktplatz, gegen 12:15 Uhr zurück zur Lindenstr./ Grenadierwerk, Schichtwechselzeit, danach gegen 13:45 Uhr Demonstration zum Streiklokal

    Ansprechpartner:

    Jens Berek, Gewerkschaftssekretär, unter der 0172 / 803 91 17

    Manuela Hase, Gewerkschaftssekretärin, unter der 0170 / 700 68 91

    Für Rückfragen: Bernd Becker, Landesbezirksfachbereichsleiter für das Gesundheitswesen, unter der 0175 / 4 32 45 30

     

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de