Pressemitteilungen

    Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH

    Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH

    09.09.2016

    Tarifvertragsabschluss nach achtjähriger Pause

    Die Geschäftsführung des Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH und die Gewerkschaft ver.di haben sich in einer sachlichen und konstruktiven Atmosphäre auf eine Tarifeinigung verständigt. Hierzu erläutert Geschäftsführerin Frau Dr. Minde: "Erstmalig wurde für die Beschäftigten des nichtärztlichen Dienstes ein eigenständiger Haustarifvertrag vereinbart. Hiermit verbunden ist eine Vergütungssteigerung ab 01.10.2016 um 2,75 % sowie zum 01.07.2017 um 2,00 %. Darüber hinaus erhalten die Mitarbeiter eine Einmalzahlung in Höhe von 250,00 €. Der Vergütungstarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 28.02.2018. Sehr erfreulich ist, dass für die Auszubildenden ein eigener Tarifvertrag abgeschlossen werden konnte."

    "Es ist gut, dass die Kolleginnen und Kollegen nach acht Jahren wieder einen Tarifvertrag haben", so Bernd Becker, ver.di Landesbezirksfachbereichsleiter und Verhandlungsführer. "Mit dem Abschluss ist es uns gelungen, dass es auch zukünftig keine Unterschiede in den allgemeinen Arbeitsbedingungen zwischen dem Fachkrankenhaus Hubertusburg und dem Klinikum St. Georg geben wird."

    Der Abschluss steht unter dem Vorbehalt einer beidseitigen Erklärungsfrist von 4 Wochen.

     

    Für Rückfragen ab dem 12.09.2016

    Bernd Becker unter der 0175/ 4 32 45 30

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de