Pressemitteilungen

    AMEOS Kliniken Aschersleben-Staßfurt, Bernburg, Haldensleben …

    AMEOS Kliniken Aschersleben-Staßfurt, Bernburg, Haldensleben und Schönebeck

    Fortsetzung der Streiks am 5. Dezember in Haldensleben 04.12.2019

    AMEOS Kliniken Aschersleben-Staßfurt, Bernburg, Haldensleben und Schönebeck

    Fortsetzung der Streiks am 5. Dezember in Haldensleben

    Am 5. Dezember 2019 ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft die Kolleginnen von AMEOS Haldensleben in der Zeit von 06 bis 22 Uhr zum Warnstreik auf.

    „Die Kolleginnen aus Bernburg geben den Staffelstab an die Beschäftigten bei AMEOS in Haldensleben weiter“, erklärt Bernd Becker von ver.di.

    „Der regionalen Berichterstattung über unsere bisherigen Streiks ist zu entnehmen, dass die Geschäftsführung einschneidende betriebswirtschaftliche Maßnahmen für Anfang 2020 vorbereitet. Die Umsetzung sei davon abhängig, wieviel Kolleginnen sich für das individuelle Arbeitgeberangebot ent-scheiden. Eine endgültige Entscheidung behalte sich die Geschäftsführung bis zum 27. Dezember vor. Bis dahin sollen 85 % der Belegschaft individuelle Verträge unterschrieben haben.

    „Einen Tarifvertrag zu fordern, ist mittlerweile die Normalität in Sachsen-Anhalt. Dieser Forderung nicht nachzukommen und gleichzeitig wirtschaftliche Maßnahmen anzukündigen, muss sich für die Beschäftigten wie Erpressung anfühlen“, meint Becker.

    Die Folgen dieser Geschäftsphilosophie sind Verunsicherung bei Patienten und Beschäftigten, die Gefährdung einer flächendeckenden Versorgung und die steigende Erwartungshaltung an die politisch Verantwortlichen, hier endlich einzugreifen.

    Ablaufdaten:

    Ort: AMEOS Klinik, Kiefholzstr. in Haldensleben,

    6 bis 8 Uhr Treffen der Streikenden, danach Demo zum Streiklokal „Haldenslebener Sportclub e.V.“, Fr.-Ludwig-Jahn Allee,

    11 Uhr Demo zum Landratsamt mit anschließender Kundgebung, danach gegen 13 Uhr zurück zur Klinik, am frühen Nachmittag Demo zum Streiklokal

    Ansprechpartnerin vor Ort: Manuela Hase, Gewerkschaftssekretärin, unter der 0170 / 700 68 91

    Für Rückfragen: Bernd Becker, Landesbezirksfachbereichsleiter für das Gesundheitswesen, unter der 0175 / 4 32 45 30

     

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de