Pressemitteilungen

    Pfingstbestellungen bleiben in Leipzig liegen - Amazon-Beschäftigte …

    Pfingstbestellungen bleiben in Leipzig liegen - Amazon-Beschäftigte streiken nach Pfingsten

    22.05.2015

    Heute werden die Beschäftigten bei Amazon in Leipzig ab 6:30 Uhr erneut zum Streik aufgerufen. "Nach einem langen Wochenende schnellen die Bestellungen im Versand- und Onlinehandel nach oben, da wirkt sich ein Streik besonders krass aus. Viele Bestellungen vom Pfingstwochenende werden liegenbleiben", so ver.di-Streikleiter Thomas Schneider.

    Erst am Freitag beteiligten sich rund 450 Amazon-Beschäftigte am Streik, da gleichzeitig in Leipzig auch die Kitas bestreikt wurden, brachten mehrere Mütter und Väter ihre Kleinkinder mit zur Streikkundgebung.

    Am Dienstag, 26.05.2015, wird es zu einer gemeinsamen Streikkundgebung von Amazon-Beschäftigten und den streikenden Erzieher/innen kommen. In beiden Bereichen wird um mehr Wertschätzung und faire Bezahlung gekämpft. "Es wird zu einem Erfahrungsaustausch zwischen den Streikenden kommen. Egal, ob über die verspätete Zustellung einer Bestellung bei Amazon oder eine geschlossene Kita gesprochen wird. Das gegenseitige Verständnis für die Streikenden ist vorhanden und darüber wird sich am Dienstag ausgetauscht", so ver.di-Fachbereichsleiter Jörg Lauenroth-Mago.

    Zeitgleich beginnen die Verhandlungen für den Einzel- und Versandhandel Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Halle. "Dieser Streik am Dienstag ist nochmals ein deutlicher Hinweis an Amazon, dass die Beschäftigten bei Amazon nicht von Tarifverträgen und den Tarifentwicklungen abgekoppelt bleiben wollen", so Lauenroth-Mago.

    "Nach dem Tarifvertrag für den Versandhandel müsste das Einstiegsgehalt bei Amazon 11,21 € betragen, für die eingearbeiteten Mitarbeiter/innen fordern wir 11,98 €, das sind die branchenüblichen Löhne. Zusätzlich Urlaubs- und Weihnachtsgeld in Höhe eines halben Monatslohns", so Jörg Lauenroth-Mago abschließend.

    Hinweise für die Redaktionen:

    Die gemeinsame Streikversammlung von Amazon-Beschäftigten und Erzieher/innen findet gegen 10:00 Uhr hinter dem Leipziger Gewerkschaftshaus in der Karl-Liebknecht-Str. 30 statt.

    Für Rückfragen:

    Thomas Schneider unter 01 60 / 71 97 238
    Jörg Lauenroth-Mago unter 01 70 / 45 23 228

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de