Pressemitteilungen

    ASB Pflegeheim in Bad Dürrenberg

    ASB Pflegeheim in Bad Dürrenberg

    06.11.2018

    Tarifverhandlungen für die Beschäftigten gefordert

    156 Pflegekräfte und weitere 150 Unterstützer setzen sich mit ihrer Unterschrift für die Aufnahme von Tarifverhandlungen am ASB Pflegeheim in Bad Dürrenberg ein.

    Anlässlich der Vorstandssitzung am 7. November wird die Tarifkommission die Unterschriften überreichen.

    "Mit der Verweigerung von Tarifverhandlungen durch die Arbeitgeberseite werden sich die Beschäftigten nicht mehr abfinden. Die Unterschriftensammlung dokumentiert das geschlossene Auftreten der Belegschaft", so die Einschätzung von Christine Stoffl, Gewerkschaftssekretärin für den Bereich Gesundheitswesen.

    In Gesprächen mit Besuchern am "Tag der offenen Tür" und auf Wochenmärkten wurden Bewohner, Angehörige und Bürgerinnen der Stadt auf die Situation der Pflegekräfte aufmerksam gemacht.

    "Es ist nur schwer zu verstehen, dass einerseits die politisch Verantwortlichen gute Arbeitsbedingungen und Tarifverträgen in der Pflege befürworten - und andererseits der ASB auf Einzelarbeitsverträge setzt. Es muss endlich aufhören, dass bei der Pflege die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht. Deshalb werden wir für die Aufnahme von Tarifverhandlungen kämpfen", so die Botschaft der Gewerkschafterin.

    Für Rückfragen:

    Christine Stoffl unter 03 91 / 2 88 88 28 oder über 01 70 / 6 35 77 43

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de