Pressemitteilungen

    Warnstreik im regionalen Linienverkehr in Sachsen

    Warnstreik im regionalen Linienverkehr in Sachsen

    18.02.2015

    Am Donnerstag, den 19.02.2015 werden die Busfahrer, Schlosser und Verwaltungsangestellten der nachfolgend genannten Verkehrsgesellschaften mit Schichtbeginn bis 10 Uhr in einen Warnstreik treten, um ihre Forderungen zur Einkommenserhöhung Nachdruck zu verleihen.

    Betroffen ist der Linienverkehr im Bediengebiet der Verkehrsgesellschaften: Regionalbus Oberlausitz GmbH (RBO), Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda GmbH (VGH), Verkehrsgesellschaft Görlitz GmbH (VGG) und der Niederschlesischen Verkehrsgesellschaft mbH (NVG).

    Die Beschäftigten wollen damit ihren berechtigten Forderungen gegenüber dem Arbeitgeberverband Nahverkehr e. V. (30159 Hannover, Theaterstr. 3) Nachdruck verleihen.

    Unsere Forderung:

    • ab dem 1.1.2015 einen Festbetrag von 200 € auf alle Vergütungsgruppen und -stufen,
    • Auszubildendenvergütung: im 1. Ausbildungsjahr 650 €, im 2. Ausbildungsjahr 700 €, im 3. Ausbildungsjahr 750 €, im 4. Ausbildungsjahr 800 €,
    • Laufzeit 12 Monate.

    (Die Busfahrer/innen erhalten mit Beginn ihrer Tätigkeit einen Monatslohn von 1.825 €.)

    Die Arbeitgeber haben eine lange Laufzeit von 30 Monaten gefordert und folgendes inakzeptables Angebot vorgelegt:

    • Anhebung der Tabellenvergütung ab Januar 2015 um 2,2 %,
    • Anhebung der Tabellenvergütung ab März 2016 um 2,0 %,
    • die Auszubildendenvergütung soll analog der Tabellenvergütung angepasst werden,
    • Laufzeit bis Juni 2017.

    Anschriften

    Regionalbus Oberlausitz GmbH
    Paul-Neck-Str. 139, 02625 Bautzen

    Verkehrsgesellschaft Hoyerwerda
    Industriegelände, Straße B Nr. 8, 02977 Hoyerswerda

    Für Rückfragen:

    Jürgen Becker (01 70) 5 63 14 42
    zuständig im ver.di-Bezirk Dresden-Ostsachsen

    Sven Vogel (01 60) 7 19 70 74
    zuständig im ver.di-Bezirk Vogtland/Zwickau

    Frank Fischer (01 70) 8 50 28 43
    ver.di-Bezirksgeschäftsführer Dresden-Ostsachsen

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de