Pressemitteilungen

    MP-Wahl in Thüringen

    MP-Wahl in Thüringen

    05.12.2014

    Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt
    Gewerkschaften haben große Erwartungen an die neue Regierung – Gute Chancen für mehr soziale Gerechtigkeit  

    Viele haben gezweifelt, dass es dazu wirklich kommen würde – aber die Wähler hatten diese Mehrheit herbeigeführt.  

    "Nun haben die Abgeordneten entschieden, dass sie es auch tun: unser Gewerkschaftskollege Bodo Ramelow ist zum Ministerpräsidenten gewählt worden. In Thüringen regiert künftig eine von ihm geführte Koalition, an der die CDU nicht mehr beteiligt ist", so das erste Fazit des ver.di-Landesbezirksleiters für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Thomas Voß.  

    "Der ausgehandelte Koalitionsvertrag hat bei den Gewerkschaftsmitgliedern große Erwartungen geweckt. Wir werden die Umsetzung dieses Programms und insgesamt die Arbeit der neuen Regierung unterstützen, soweit wir dort die Interessen der von uns vertretenen Beschäftigten befördert sehen", so Voß weiter.  

    Natürlich wird ver.di die Arbeit der Koalition auch kritisch begleiten. Die Koalitionsverhandlungen haben jedoch gezeigt, dass die gewerkschaftlichen Vorstellungen ein anderes Gehör finden werden, als dies in den vergangenen 25 Jahren in Thüringen der Fall war.  

    Für Rückfragen:
    Thomas Voß
    Landesbezirksleiter ver.di SAT
    unter 01 70 / 9 10 26 44

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de