Pressemitteilungen

    Warnstreik beim MDR

    Warnstreik beim MDR

    19.09.2019

    Warnstreik beim MDR

    Zu einem eintägigen Warnstreik am heutigen Mittwoch, 18. September 2019 hat ver.di beim MDR in Leipzig aufgerufen. Daran beteiligen sich am Vormittag ca. 250 feste und freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Warnstreik soll auch am Nachmittag fortgesetzt werden.

    Die Kolleginnen und Kollegen wollen in der 5. Verhandlungsrunde endlich ein Angebot der Geschäftsleitung des MDR auf dem Niveau des Tarifabschlusses für die Länder auch für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, sagt Michael Kopp, ver.di-Fachbereichsleiter Medien in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

    Das bisherige Angebot des MDR von 4,2 Prozent für eine Laufzeit von 24 Monaten ist davon noch deutlich entfernt. Bisher war der TV-L immer der Maßstab. Davon sollen die Beschäftigten beim MDR nun offensichtlich abgekoppelt werden.

    Für Rückfragen: 

    Michael Kopp, ver.di SAT, Fachbereich Medien, Kunst und Industrie, Tel. 0172 36 34 000 michael.kopp@verdi.de

     

     

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de