Pressemitteilungen

    Tarifrunde DHL HUB Leipzig GmbH

    Tarifrunde DHL HUB Leipzig GmbH

    17.01.2019

    7,6 Prozent Lohnsteigerung in den kommenden 14 Monaten

    In der Nacht wurden die Beschäftigten bei der DHL Hub Leipzig GmbH von der ver.di-Betriebsgruppe und den Mitglieder der Verhandlungskommission über ihren Verhandlungsabschluss informiert.

    Die Tarifentgelte der Tarifbeschäftigten Mitarbeiter/innen im Hub Leipzig steigen in den nächsten 14 Monaten um 7,6 %.

    Hintergrund:

    Am 9. und 10. Januar 2019 fand in Bonn die zweite Runde der diesjährigen Entgelttarifverhandlungen für die Beschäftigten der DHL Hub Leipzig GmbH statt.

    "Nach sehr intensiven und schwierigen Verhandlungen konnte am Nachmittag des 2. Verhandlungstages ein hervorragendes Tarifergebnis mit einem tabellenwirksamen Volumen von 7,6 Prozent erreicht werden", so die Einschätzung vom zuständigen Gewerkschaftssekretär Norman Schulze.

    Dieses Volumen wird wie folgt erreicht:

    • In einem ersten Schritt wird die Entgelte zum 1. Februar 2019 linear um 3,9 Prozent erhöht.

    • In einem zweitem Schritt werden die Entgelte zum 1. März 2020 linear um weitere 3,6 Prozent erhöht.

    Die Vergütungen der Auszubildenden werden ebenfalls ab dem 1. Februar 2019 um 3,9 Prozent und zum 1. März 2020 um weitere 3,6 Prozent angehoben.

    Somit steigen die Tarifentgelte der Tarifbeschäftigten Mitarbeiter/innen im Hub Leipzig in den nächsten 14 Monaten um 7,6 %.

    Das erzielte Tarifergebnis tritt zum 1. Januar 2019 in Kraft und hat eine Laufzeit von 24 Monaten und ist somit erstmals zum 31. Dezember 2020 kündbar.

    Für Rückfragen:

    Normen Schulze unter 01 51 / 15 74 32 71

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de