Pressemitteilungen

    Beschäftigte machen Personalnotstand sichtbar

    Beschäftigte machen Personalnotstand sichtbar

    22.06.2015

    Bundesweite Aktion am 24.06.2015 von 13:00 - 13:10 Uhr

    Als ein bundesweites Signal an die Konferenz der Gesundheitsminister/Innen in Bad Dürkheim werden Beschäftigte aus über 30 Krankenhäusern der mitteldeutschen Region auf die Situation in ihren Einrichtungen aufmerksam machen. Insgesamt werden bundesweit 162.00 Tafeln darüber informieren, wie viele Beschäftigte in den jeweiligen Einrichtungen fehlen.

    Über die einbezogenen Krankenhäuser in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen informieren die jeweiligen ver.di Verantwortlichen:

     

    Für Sachsen:

    Monika Conrad unter 01 70 / 8 24 42 51

    Jens Uhlig unter 01 75 / 1 61 02 95

    Damian Putschli unter 01 51 / 62 40 95 46

    Andre Urmann unter 01 51 / 17 49 87 49

    Sabine Baron unter 01 75 / 2 61 02 26

    Ellen Bornschein unter 01 72 / 3 44 02 40

     

    Für Thüringen:

    Kathrin Reinhardt unter 01 60 / 90 74 26 55

    Falk Ludwig unter 01 60 / 90 41 59 96

    Petra Schröder unter 01 60 / 97 25 55 36

    Monika Bartölke unter 01 60 / 97 83 15 50

     

    Für Sachsen-Anhalt:

    Thomas Mühlenberg unter 01 70 / 4 74 31 53

    Petra Schmidt unter 01 72 / 34 62 56

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de