Pressemitteilungen

    Einkommensrunde Öffentlicher Dienst der Länder

    Einkommensrunde Öffentlicher Dienst der Länder

    05.02.2019

    TERMINHINWEIS

    EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ

    Thema: Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder - Stand und Auswirkungen für Sachsen

    Zeit: Freitag, 08. Februar 2019, 09:30 Uhr

    Ort: Sächsischer Landtag, Landespressekonferenz

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder werden am 6. und 7. Februar mit der zweiten Verhandlungsrunde in Potsdam fortgesetzt. Für den Fall, dass die Arbeitgeber der Länder auch in dieser Runde kein verhandelbares Angebot vorlegen und die Forderungen der Gewerkschaften erneut als überzogen ablehnen, werden die beteiligten Gewerkschaften gezwungen sein, ihre Mitglieder bundesweit zu Arbeitsniederlegungen aufzurufen.

    In Sachsen werden die Gewerkschaften ver.di, dbb beamtenbund und tarifunion und GEW noch am 7. Februar über weitere Schritte entscheiden.

    Im Rahmen der Pressekonferenz am Folgetag wird es darum gehen, über die aus Sicht der Gewerkschaften notwendigen Schritte zu informieren.

    Folgende Gesprächspartner*innen werden Ihnen zur Verfügung stehen:

    Für die Gewerkschaft ver.di: Manuela Schmidt (Tarifkoordinatorin),

    Für den dbb: Jens Weichelt (stellv. Vorsitzender Bundestarifkommission),

    Für die GEW: Ursula-Marlen Kruse (Landesvorsitzende)

    Für Nachfragen stehen zur Verfügung:

    Herr Förster (ver.di) 0170 4509223

    Herr Weichelt (dbb) 0176 45051703

    Herr Thamm (GEW) 0162 9390296

    Hintergrund:

    Von den Verhandlungen über den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) sind in Berlin mehr als 259.000 Beschäftigte betroffen: über 131.000 Tarifbeschäftigte des Landes sowie über 127.000 Beamtinnen und Beamte, Richterinnen und Richter sowie Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger des Landes, auf die der Tarifabschluss übertragen werden soll. Die nächsten Verhandlungstermine sind für den 6.-7. Februar 2019 und 28. Februar - 1. März 2019 (beide in Potsdam) vereinbart.

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de