Pressemitteilungen

    Warnstreiks bei der Kommunalservice GmbH Lutherstadt Wittenberg

    Warnstreiks bei der Kommunalservice GmbH Lutherstadt Wittenberg

    14.01.2021

    Warnstreiks bei der Kommunalservice GmbH Lutherstadt Wittenberg am 14. und 15. Januar 

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat die Beschäftigten der Kommunalservice GmbH Lutherstadt Wittenberg zu einem zweitägigen Warnstreik aufgerufen.

    Sie fordern die Ratifizierung des unterschriftsreifen Haustarifvertrages, den ver.di mit der Geschäftsführung der GmbH ausgehandelt hat. „Wir erwarten, dass die Arbeitgeberseite an den Verhandlungstisch zurückkehrt“, sagt der ver.di Verhandlungsführer Detlef Heuke.

    Die Verhandlungen wurden seit Oktober 2018 geführt. Nach arbeitgeberseitigen Verzögerungen lag erst im Januar 2020 ein von beiden Seiten geprüfter neuer Haustarifvertrag vor. Dieser Vertrag konnte nicht umgesetzt werden, da der Arbeitgeber im Juni 2020 mitteilte, einen anderen Tarifvertrag anwenden zu wollen. Die Arbeitsaufgaben des Unternehmens hätten sich komplett geändert.

    „Obwohl die Arbeitgeberseite nicht müde wird, die sogenannten Vorteile des von der Geschäftsführung favorisierten Tarifvertrages zu predigen, hatten sich die ver.di Mitglieder bereits mit großer Mehrheit für den neuen Haustarifvertrag ausgesprochen“, sagt der Gewerkschafter.

    Die Arbeitsniederlegungen werden aufgrund der Pandemie und zum Schutz der Beschäftigten als „stay-at-home“ Streik durchgeführt. Eine Notdienstvereinbarung hatte ver.di angeboten, eine Reaktion aus den Reihen der Arbeitgeber blieb aus.

    „Wir erwarten, dass nun Bewegung in die festgefahrenen Verhandlungen kommt. Sollten die Signale ausbleiben, wird über eine Fortsetzung des Streiks zu beraten sein“, so Heuke abschließend.

    Für Rückfragen:

    Detlef Heuke, Fachbereichsleiter für den Kommunalen Bereich im ver.di Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, unter der 0151 / 24 03 20 70

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341 52901-110
    Fax 0341 52901-500
    eMail: lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de