Petitionsübergabe vom Bündnis #WirFahrenZusammen

Pressemitteilung vom 06.02.2024

Im Rahmen der Stadtversammlung am 8. Februar ab 18 Uhr am Uni Campus, Jahnallee 59 (Hörsaal 15) wird die Petition vom Bündnis #WirFahrenZusammen an die Politiker*innen des Stadtrates, sowie an die Abgeordneten des Land- und Bundestages übergeben.

Dies geschieht anlässlich der laufenden Tarifverhandlungen im öffentlichen Nahverkehr. Die seit September 2023 gesammelten 5.000 Unterschriften verdeutlichen, wie viele Leipziger*innen sich hinter die Forderungen der Beschäftigten stellen.

„Wir sind alle auf Busse und Bahnen angewiesen, um uns sicher bewegen zu können. Der öffentliche Nahverkehr sollte für uns da sein, doch seine Zuverlässigkeit kann immer weniger abgesichert werden. Die Verkehrsbetriebe wurden kaputtgespart und die Arbeitsbedingungen sind schlecht. Jetzt ist die Zeit gekommen, endlich etwas zu verändern!“ verdeutlicht Robin, aktiv bei #WirFahrenZusammen.

Zur Stadtversammlung sind die Leipziger demokratischen Stadträt*innen, Mitglieder des Landtags sowie Vertreter*innen der Arbeitgeberseite eingeladen. Darunter auch Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig, der Oberbürgermeister Burkhard Jung und Stadträtin und Mitglied im Aufsichtsrat der LVB Franziska Riekewald.
“Es soll den Verantwortlichen die Möglichkeit gegeben werden, sich zu den Forderungen zu bekennen und zu handeln. Damit ich meinen Job machen kann, ohne daran kaputtzugehen, muss sich etwas ändern”, sagt Daniel, Straßenbahnfahrer aus Leipzig.

#WirFahrenZusammen ist ein Bündnis zwischen der Bewegung “Fridays for Future” und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Darunter schließen sich Bus- und Bahnfahrer*innen, Fahrgäste und Aktivist*innen zusammen, um für bessere Arbeitsbedingungen und Ausfinanzierung des öffentlichen Nahverkehrs einzutreten - mit dem Ziel einer zuverlässigen, fairen und nachhaltigen Mobilität für alle.

In der Petition fordert #wirfahrenzusammen unter anderem:

Gute Arbeitsbedingungen und mehr Personal im Nahverkehr

Verbesserte Mobilität und massive Investitionen in den ÖPNV

Wir laden alle Pressevertreter*innen herzlich zur Stadtversammlung am 8.2.2025 um 18 Uhr ein. Vor Ort wird es die Möglichkeit für Hintergrundgespräche und Interviews mit Beschäftigten und Aktivist*innen geben.

Für Rückfragen:
Robin Rehse von #WirFahrenZusammen, Mobil: 0178 1628371
Jörg Förster, ver.di Pressestelle, joerg.foerster@verdi.de

 

Pressekontakt

V.i.S.d.P.:
Oliver Greie
ver.di-Landesbezirksleiter
für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
für den Inhalt: Jörg Förster

Pressestelle:
Karl-Liebknecht-Str. 30-32
04107 Leipzig
Tel. 0341 52901 110
Fax 0341 52901 500
eMail: lbz.sat@verdi.de
Internet: www.sat.verdi.de