Pressemitteilungen

    Tarifverhandlungen am Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH

    Tarifverhandlungen am Kreiskrankenhaus Delitzsch GmbH

    17.09.2018

    Tarifkommission beschließt Forderungspaket

    Nachdem die ver.di-Tarifkommission die Einkommenssituation der über 500 Beschäftigten im nichtärztlichen Dienst am KKH Delitzsch einer intensiven Prüfung unterzogen hat, wurde der Arbeitgeber zur Aufnahme von Tarifverhandlungen aufgefordert.

    "Wenn die Gehaltsdifferenz bei einzelnen Beschäftigtengruppen in der Spitze bis zu 400 EUR monatlich im Vergleich zum Flächentarifvertrag des öffentlichen Dienstes beträgt, sehen wir akuten Handlungsbedarf", so die Einschätzung vom Fachbereichsleiter für das Gesundheitswesen, Bernd Becker.

    "Wir haben deshalb den Arbeitgeber aufgefordert, noch in diesem Jahr in Tarifverhandlungen einzutreten. Unser Ziel ist eine schrittweise 15%ige Gehaltsanhebung und die damit verbundene Annäherung   an das Gehaltsniveau im öffentlichen Dienst bis zum 31.12.2019", beschreibt Becker das Forderungspaket.

    Für Rückfragen:

    Bernd Becker, Landesbezirksfachbereichsleiter für den Bereich des Gesundheitswesens,

    unter 01 75 / 4 32 45 30

    Andreas Menzel, Gewerkschaftssekretär im Bereich Gesundheitswesen, unter 01 51 / 22 35 91 94

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de