Pressemitteilungen

    Bundesweiter ver.di-Aktionstag zum Kapazitätsmarkt und zur Kraftwärmekopplung

    Bundesweiter ver.di-Aktionstag zum Kapazitätsmarkt und zur Kraftwärmekopplung

    07.10.2014

    am 8. Oktober 2014, von 10:00 bis 12:00 Uhr, auf dem Erfurter Anger

    Ziel dieser Aktion ist es, darauf hinzuweisen, dass moderne Kraftwerke und Heizkraftwerke angesichts der aktuellen Strompreise derzeit kaum noch zu wirtschaftlichen Bedingungen betrieben werden können. Vielfach wird bereits über deren Stilllegung diskutiert, was bei den Beschäftigten erhebliche Unruhe hervorruft.

    Andererseits werden diese Kraftwerke mit gesicherter Leistungsbereitstellung im Rahmen der Energiewende weiterhin benötigt als Regel- und Ausgleichsenergie, um volatile, erneuerbare Energien zu ergänzen und jederzeit Versorgungssicherheit herzustellen. Heizkraftwerke in hocheffizienter KWK  sind darüber hinaus auch unverzichtbar, um umwelt- und klimafreundlich den Wärmebedarf zu befriedigen.

    Die politisch gewollte Einführung der erneuerbaren Energien muss folglich durch eine Anpassung der politischen Rahmenbedingungen für das  Strommarktdesign flankiert werden. Dringender Handlungsbedarf zur Einführung eines Kapazitätsmarktes sowie einer Verbesserung der Förderung der KWK, auch für Bestandsanlagen ist gegeben. Hierfür gilt es, in der Öffentlichkeit Verständnis zu erwecken.

     

    für Rückfragen:

    Rainer Kuhrt
    Gewerkschaftssekretär im
    Fachbereich Ver- und Entsorgung
    01 51 / 14 28 09 45

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de