Pressemitteilungen

    Pressekonferenz am 8. Dezember in Erfurt

    Pressekonferenz am 8. Dezember in Erfurt

    04.12.2018

    Weihnachten für die Streikenden der Celenus Klinik in Bad Langensalza

    Das Jahr 2018 geht für die Streikenden der Celenus Klinik in Bad Langensalza noch ohne einen Tarifvertrag zu Ende. Weihnachten sind die Kolleginnen und Kollegen über 25 Wochen im Streik.

    2019 ist auch ein gutes Jahr für einen Tarifabschluss!

    Am 8. Dezember 2018, beginnend um 12 Uhr, beraten die Kolleginnen und Kollegen auf einer Mitgliederversammlung in Erfurt gemeinsam mit ver.di Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler das weitere Vorgehen. Wo stehen wir, wie geht es gemeinsam weiter in der aktuellen Situation und wie gehen wir mit einem Arbeitgeber um, der für uns eine der schlimmsten Facetten im Umgang mit den Rechten seiner Beschäftigten zeigt? Das belegt auch ein jetzt durch den Arbeitgeber in Form einer Betriebsvereinbarung vorgelegtes Angebot.

    Demzufolge sollen die Löhne entsprechend der Pflegesatzsteigerungen angehoben werden. Allerdings nur zu 50%. Beschäftigte, die im Mindestlohnsektor beschäftigt sind, werden grundsätzlich nur 3% über den Mindestlohn angehoben. Das würde eine Steigerung von 28 ct die Stunde bedeuten. Hier von einem Angebot zu sprechen, ist glatter Hohn und ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten.

    Das "Angebot“ ist ein Ergebnis des groß angekündigten Dialogprozesses, welchen aber nur im erweiterten Führungskreis geführt wird. Die Beschäftigten waren außen vor.

    "Wir glauben an unseren Tarifvertrag" – eine Botschaft, die Respekt abverlangt. Trotz aller Repressalien verlieren die Kolleginnen und Kollegen nicht den Mut und zeigen weiter einen starken Willen, ihren Kampf um gute Arbeitsbedingungen weiterzuführen.

    Am 8. Dezember, beginnend um 14 Uhr, findet eine Pressekonferenz statt. Sylvia Bühler, Mitglied des Bundesvorstandes von ver.di und verantwortlich für den Fachbereich Gesundheit, Soziales, Wohlfahrt und Kirchen, wird gemeinsam mit den Streikenden die Hintergründe und Ziele des Arbeitskampfes diskutieren und auf die Fragen der Medienvertreter eingehen.

    Ort: ver.di Bezirk Thüringen, Schillerstraße 44, in 9906 Erfurt, Versammlungsraum im Untergeschoss.

    Beginn: 14.00 Uhr

    Für Rückfragen:

    Bernd Becker, Landesbezirksfachbereichsleiter, unter der 0175 / 4 32 45 30

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de