Pressemitteilungen

    Erneuter Streik an der CELENUS Klinik an der Salza

    Erneuter Streik an der CELENUS Klinik an der Salza

    18.06.2018

    Ver.di ruft für den 19. Juni und 20. Juni 2018 zu weiteren Arbeitsniederlegungen auf

    Die Beschäftigten stehen weiterhin und lassen sich nicht verunsichern

    "Am 19 Juni ist am Arbeitsgericht Nordhausen ein erster Verhandlungstermin zu den fristlosen Kündigungen angesetzt", so Bernd Becker, Landesbezirksfachbereichsleiter für den verantwortlichen Fachbereich in ver.di.

    "Diesen Termin werden wir auf jeden Fall solidarisch begleiten und unseren Kolleginnen den Rücken stärken. Celenus sollte nicht glauben, dass wir auch nur einen Moment nachlassen werden. Der einzige Grund das zu tun, wäre weiterhin ein überzeugendes Gesprächsangebot. Das steht weiterhin aus."

    "Wir bleiben bei unserer Position, die wir auch schon in der letzten Woche formuliert haben: Schweigen ist keine Option, wenn nach außen der Eindruck der Deeskalation vermittelt werden soll", so Becker weiter.

    "Am 20. Juni 2018 werden wir gemeinsam mit streikenden Beschäftigten der Klinik auch die von ver.di organisierte begleitende Demonstration der Konferenz der Gesundheitsminister/innen in Düsseldorf als Plattform nutzen, um auf die Situation in breiter Öffentlichkeit hinzuweisen", so Becker abschließend.

    Die fünf Kolleginnen und Kollegen sind weiterhin durch Celenus ausgesperrt.

    ver.di bleibt gesprächsbereit!

    ver.di geht verantwortlich mit der Situation um und

    ver.di bietet Lösungen an!

    Celenus tut nichts!

     

    Für Rückfragen:

    Bernd Becker unter 01 75 / 4 32 45 30

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de