Pressemitteilungen

    "Unsere Kinder sind Sachsens Zukunft - gute Rahmenbedingungen …

    "Unsere Kinder sind Sachsens Zukunft - gute Rahmenbedingungen dafür ein Muss"

    28.01.2015

    Kindertagesstätten sind frühkindliche Bildungsorte. Ein ambitionierter sächsischer Bildungsplan soll zur Verbesserung der individuellen Förderung beitragen. In den Einrichtungen sollen die Sprachentwicklung gefördert, die Kreativität der Kinder angeregt und die Familien beraten werden.

    Das alles geht allerdings nur, wenn die gesetzlichen Regelungen dafür eine finanzielle und inhaltliche Grundlage bieten und die Rahmenbedingungen insgesamt stimmen. Hierfür bedarf es unbedingter Veränderungen!

    Neben einer Reihe von Veranstaltungen im Vorfeld der Landtagswahlen in Sachsen 2014 hat die von ver.di und DGB Sachsen im Frühjahr 2014 gegründete Initiative mehr als 18.000 Unterschriften gesammelt. Die Forderungen sind klar und deutlich:

    • ein besserer Betreuungsschlüssel,
    • Verkleinerung der Betreuungs- und Lerngruppen im Interesse der individuellen Förderung der Kinder,
    • mehr Mitspracherechte für die Eltern,
    • die Berücksichtigung von Vor-, Nachbereitungs- und Ausfallzeiten auf den Personalschlüssel,
    • die Schaffung von Voraussetzungen der flächendeckenden gemeinsamen Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung.

    "Wir erwarten, dass die neu gewählte sächsische Staatsregierung endlich wirksame Veränderungen bei den Rahmenbedingungen sozialer Arbeit auf den Weg bringt", so Manuela Schmidt, Landesbezirksfachbereichsleiterin Gemeinden im ver.di-Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen. "Wir werden so lange keine Ruhe geben und unsere Aktionen mit vielen anderen Unterstützern fortsetzen, bis sich endlich etwas bewegt", so Schmidt weiter. "Versprochen hat man im Vorfeld der Landtagswahlen genug, jetzt gilt es, das Zugesagte auch Realität werden zu lassen."

    Die öffentliche Übergabe der Unterschriftenlisten an die Sächsische Staatsministerin für Kultus, Brunhild Kurth, erfolgt am Donnerstag, dem 29.01.2015, 13:00 Uhr, im Bürgerfoyer des Sächsischen Landtages und wird begleitet durch Erzieher/innen, Gewerkschaftsvertreter/innen und dem stellv. Vorsitzenden des ver.di-Landesbezirksfachbereichsvorstandes Gemeinden und MdL Klaus Tischendorf (LINKE).

    Für Rückfragen (auch vor Ort):
    Stefan Zierer, Gewerkschaftssekretär ver.di Chemnitz
    Tel.: 01 62 / 9 24 05 36

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de