Pressemitteilungen

    WAIKIKI Thermen- und Erlebniswelten am Zeulenrodaer Meer

    WAIKIKI Thermen- und Erlebniswelten am Zeulenrodaer Meer

    26.02.2018

    ver.di appelliert an die städtische Verantwortung

    Die 55 Beschäftigten der Bade-Welt, einer 100%igen Tochter der Stadtwerke Zeulenroda, vermissen die Anerkennung ihrer täglich erbrachten Leistungen. Mit Ausnahme des Heiligen Abends und der zwei Tage am Jahreswechsel sorgen sie täglich dafür, dass es den Gästen im Bad und in der Therme an nichts fehlt.

    Dabei arbeiten ein Drittel der Beschäftigten lediglich für den Mindestlohn, an die letzte Lohn- und Gehaltserhöhung kann sich kaum noch jemand erinnern.

    Seit vier Monaten versuchen sie mit Unterstützung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) einen Haustarifvertrag zu vereinbaren, was sich als äußerst schwierig darstellt. Allein der latente Wechsel in der Geschäftsführung erschwert eine kontinuierliche Verhandlungskultur.

    "Mit den in vielen Unternehmen gebräuchlichen Erklärungen der Gesellschafter, dass kein Geld für Lohn- und Gehaltsanhebungen vorhanden sei, werden sich die Beschäftigten nicht länger abfinden", verspricht der zuständige ver.di Gewerkschaftssekretär Frank Zwicker.

    "Um den dritten Verhandlungstermin am 4. April 2018 vorzubereiten, werden wir öffentlichkeitswirksame Aktionen durchführen", so Zwicker abschließend.

    Für Rückfragen:

    Frank Zwicker, Gewerkschaftssekretär, unter 01 60 / 2 83 00 88

     

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P.:
    Oliver Greie
    ver.di-Landesbezirksleiter
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
    für den Inhalt: Jörg Förster

    Pressestelle:
    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Tel. 0341/52901 110
    Fax 0341/52901 510
    eMail: Lbz.sat@verdi.de
    Internet: www.sat.verdi.de